Die VUE gibt’s jetzt viermal

Am Samstag, den 29. April 2017 erscheint die neue VUE/Berlin. Richtig gelesen. Unser Magazin gibt es jetzt nicht nur zur Fashion Week, sondern auch zwischen den Modewochen.

Immer pünktlich zum Saisonstart im Frühjahr und Herbst liegen wir als Teilauflage der Berliner Zeitung bei. Zudem findet man uns in ausgesuchten Shops, Hotels, Cafés und Szene-Restaurants. Und damit wir auch einen bleibenden Eindruck hinterlassen, geben wir in unserer ersten Zwischenausgabe richtig Gas und präsentieren das Fantasievollste, das Berlin derzeit zu bieten hat: Ein wahres Feuerwerk an Mustern und Farben entzünden Rianna und Nina in ihrem gleichnamigen Store in der Torstraße. Ihre an Brillanz kaum zu überbietenden Taschen und Kimonos fertigen sie aus alten Couture-Stoffen, die sie mühevoll aus aller Welt zusammentragen. Auch Lana Mueller tüftelt wochenlang an einem Kleid, bis es diese schwebende Leichtigkeit hat, die ihre Kundinnen so lieben. Das Label Neo/Craft investierte sogar vier Jahre in die Entwicklung einer einzigen Lampe. Dass die Produkte bei diesem Aufwand teuer sind, versteht sich von selbst. Aber auch wenn man sich die Sachen nicht leisten kann – sie inspirieren. Das ist, was wir mit unserer neuen VUE/Berlin wollen. Zudem informieren wir über aktuelle Trends, geben Veranstaltungs- und Shopping-Tipps, führen Interviews mit Branchenkennern und stellen kreative Köpfe vor.

Die VUE/Berlin zum Blättern am Bildschirm gibt es hier.