Wirtschaft Berlin: Traditionsunternehmen der Hauptstadt

Fast ist der „Runde Tisch“ der Berliner Zeitung selbst zur Tradition geworden: Seit fünf Jahren treffen sich Entscheider aus wichtigen Branchen, die in der Hauptstadt vertreten sind und diskutieren über ihre Ziele, Herausforderungen und Erfolge. Immer geht es dabei um Themen, die Berlin bewegen.

Der Runde Tisch am 2. Mai stand diesmal ganz im Zeichen von Unternehmen, die auf eine lange Tradition in unserer Stadt zurückblicken können. Diese Firmen schaffen hunderttausende Arbeitsplätze allein in Berlin. Es sind sowohl Weltkonzerne als auch mittelständische Firmen, die dafür sorgen, dass die Hauptstadt floriert.

Wir stehen an einem Schnittpunkt zwischen der alten Welt und der Zukunft. Gerade im Zeitalter der zunehmenden Digitalisierung stellen sich zahlreiche Fragen:

  • Wie stehen die Traditionsunternehmen in Berlin den Start-ups gegenüber – wo bestehen Schnitt- oder Reibungspunkte?
  • Wohin bewegen sich die alteingesessenen Unternehmen?
  • Inwiefern wird sich eine Firma verändern, wenn neue Technologien eingeführt werden?
  • Was wird getan, um Arbeitsplätze zu sichern und mit welchen Innovationen kann der Kunde in Zukunft rechnen?


Am Runden Tisch wurden Antworten gesucht, Ideen ausgetauscht, es gab gegenseitige Inspiration und es stellte sich heraus, dass Gemeinsamkeiten vorhanden sind.

Es diskutierten Vera Gäde-Butzlaff, Vorstandsvorsitzende der GASAG, Gunther Müller, Vorstandssprecher der Vattenfall Europe Wärme AG, David Weißert, Abteilungsleiter der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Dr. Marion Bleß, Vorstand von Lotto Berlin, Philip Steden, Geschäftsbereichsleiter industrielle Produktion, Optik und Berliner Bezirke bei der Berlin Partner GmbH, Michael Jänichen, Direktor Bereich Firmenkunden bei der Berliner Sparkasse, Claus Huber als  Niederlassungsleiter der Commerzbank, Alexandra Knauer, Geschäftsführerin der Knauer GmbH und Gerhard Schöningh, Eigentümer der Rennbahn Hoppegarten GmbH & Co.KG.

Die Veranstaltung wurde moderiert von Wirtschaftsredakteur Jochen Knoblach. Gastgeber des Abends war der Geschäftsführer von DuMont Berliner Verlag, Jens Kauerauf.

Ein Bericht der interessanten Gesprächsrunde erscheint am 16. Mai 2017 in der Beilage „Wirtschaft Berlin – Spezial Berliner Traditionsunternehmen“ der Berliner Zeitung.

Pressebilder:

  • Runder Tisch Mai 2017 - Bild 1

     JPG

  • Runder Tisch Mai 2017 - Bild 2

     JPG

  • Runder Tisch Mai 2017 - Bild 3

     JPG

  • Runder Tisch Mai 2017 - Bild 4

     JPG

  • Runder Tisch Mai 2017 - Bild 5

     JPG

  • Runder Tisch Mai 2017 - Bild 6

     jpg